Authentication - Register

Complete the form below to create your account

This will be your public name in the community
We need this to keep you informed about your account

Mandatory data for replying to your request.

Why you'll love MyOlympus

All members get access to exclusive benefits:

  • Member community
  • Register products
  • Extended warranty
  • Monthly newsletter
MyOlympus Banners

Atemberaubende Bildqualität mit wunderschönem abgestuftem Bokeh

E-M1 Mark II • M.Zuiko Digital ED 25mm 1:1.2 PRO • 1:1.2 • 1/400s • ISO 200

Anders als bei der Malerei ist es bei der Fotografie möglich, die Kamera auf nur einen einzigen Punkt zu fokussieren. Der Fotograf fokussiert dabei jenen Punkt, den er beim Betrachter am stärksten betonen möchte. Durch die Defokussierung der anderen Bereiche wird das Motiv hervorgehoben. So wird kommuniziert, was man zeigen und ausdrücken will.
Im Allgemeinen ist das Fokussieren mit hellen Objektiven schwieriger; bei Olympus ist der Autofokus jedoch mit Gesichts- und Augenerkennung ausgestattet, was präzises Fokussieren selbst bei maximal geöffneter Blende ermöglicht.

E-M1 Mark II • M.Zuiko Digital ED 25mm 1:1.2 PRO • 1:1.2 • 1/60s • ISO 200

Mit dem Objektiv 25mm PRO ist die fokussierte Ebene gestochen scharf, und das Bokeh wird stufenweise immer tiefer und sorgt so für einen wunderschönen, weichen Übergang. Das Bokeh lässt das gesamte Bild durch seinen sehr weichen und gleichmäßigen Verlauf sehr elegant aussehen.

Für diese Porträtaufnahme habe ich lediglich das Licht genutzt, das durch ein Fenster links neben dem hier zu sehenden Motiv eingefallen ist.  Das Motiv im Hintergrund behält seine Form bei, ohne dass doppelte Linien entstehen. Obwohl der Hintergrund defokussiert ist, erkannt man trotzdem, dass das Bild vom Berg Fuji stammt.

E-M1 Mark II • M.Zuiko Digital ED 25mm 1:1.2 PRO • 1:1.2 • 1/640s • ISO 200

Dieses Porträt wurde gegen das Licht aufgenommen. Obwohl durch die hellen und dunklen Bereiche ein toller natürlicher Kontrast entsteht, werden subtile Farbabstufungen gut eingefangen. Das Bokeh im Hintergrund ist wunderschön; es verleiht dem Bild eine tolle Tiefe und lässt das Motiv hervorstechen. Die Gesichts- und Augenerkennung des Autofokus ermöglicht hochpräzises Fokussieren.

Violette Blumen sind schwierig zu fotografieren, da sie auf dem Bild dunkel erscheinen und in der Komposition verloren gehen. Da ein Bereich der Blume hell beleuchtet war, waren die Aufnahmebedingungen nicht ideal. Wie Sie jedoch sehen können, sind die Farbübergänge fantastisch. Mit einem weichen, einheitlichen Bokeh bricht der Hintergrund nicht ein und das Motiv tritt stärker hervor. Die Bildqualität mit dem abgestuften Bokeh und der gestochenen Schärfe ist hervorragend.

E-M1 Mark II • M.Zuiko Digital ED 25mm 1:1.2 PRO • 1:2.5 • 1/500s • ISO 200

Die Leistung dieses Objektivs bei Nahaufnahmen ist erstaunlich. Der fokussierte Bereich ist extrem scharf und der gleichmäßige und elegant defokussierende Übergang von dort ins Bokeh ist wunderschön. Der Helligkeitsunterschied zwischen dem Hintergrund und dem Motiv ist relativ groß, aber wie Sie sehen, ist er hier mit einem weichen Übergang von vorne nach hinten eingefangen worden.

E-M1 Mark II • M.Zuiko Digital ED 25mm 1:1.2 PRO • 1:1.2 • 1/1000s • ISO 200

Normalerweise lassen sich helle Objektive mit großen Frontelementen bei Nahaufnahmen nicht besonders gut einsetzen; bei diesem Objektiv ist das jedoch anders. Ganz im Gegenteil sogar: Mit einer so geringen Schärfentiefe wird das Bokeh verstärkt und die hinten befindlichen Blumen verschmelzen mit dem gesamten Hintergrund. 

Mit eleganten Bokeh-Effekten und den weichen Farbabstufungen, die anmuten, als hätte man Farbe zu Wasser hinzugegeben, ist das 25mm PRO-Objektiv ein extrem leistungsstarkes Zubehör für die Fotografie der nächsten Generation.

Fotografenprofil:

Der 1961 in Tokyo geborene Koichi Akagi fotografiert ein breites Spektrum von Motiven, ist aber hauptsächlich auf Portraitfotos spezialisiert. Er gibt Workshops rund um das Thema Fotografie und rezensiert Kameras und Objektive in mehreren Kameramagazinen. Das Wissen über Kameras von Koichi Akagi, der auch Vorträge an Universitäten und bei Events hält, erstreckt sich von klassischen Filmkameras aus den 1970er Jahren bis hin zu den neuesten Digitalkameras von heute.

MyOlympus Banners
  • Anonymous
    Anonymous

    Sehr gute Beispiele und einfach und anschaulich erklärt.

  • Anonymous
    Anonymous

    Und was ist bei diesen Informationen jetzt so besonders. Es handelt sich um Standard-Wissen.

  • Gute Beispiele und sehr gute Erklärung. Beitrag gefällt

  • Bild 1 = Der unruhige Hintergrund, besonders das Türelement stört mächtig. Ein Ausschnitt bis zur Tür und etwas Struktur in den Haaren würde das Foto aufwerten.

    Bild 2 = Top - bis auf den roten Fleck im Mundbereich, den ich nicht zuordnen kann.

    Bild 3 absolute Spitze !!!

    Bild 4 sehr gute Ansicht der großen Blüte, jedoch den Kamerastandpunkt MINIMAL nach unten verlegen, der dunkle Berreich

  • Bild 4 = Der dunkle Bereich wäre etwas kleiner und die obere Blüte ist dann etwas stärker

    ins Foto integriert. Bei Bild 4 wirkt der Bildaufbau etwas gequält. Die obere Blüte benötigt

    ETWAS Platz über ihr.

    Bild 5 = Auch diese Blüte ist in ihrer Struktur einwandfrei getroffen. Jedoch stört mich der

    Anschnitt im unteren Bereich und die eine Hintergrund-Blüte, auf dem Rand der großen

    Blüte.

    "Die Anmerkungen kommen von einem absoluten Olympus-Fan !!!"  

Show more comments (4)